Inca - Kellerlokale bieten landestypische mallorquinische Spezialitäten


Inca, die drittgrößte Stadt auf Mallorca, befindet sich direkt im reizvollen Inneren der Insel. Allerdings sollten Touristen sich darauf einstellen, dass die 25.000 Einwohner große Stadt kaum Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Freuen dürfen sich Urlauber aber auf einige schöne Plätze, die gesäumt sind von Straßencafés. Außerdem herrscht hier immer donnerstags ein wildes Markttreiben. Der größte Teil der Innenstadt von Inca wurde in den letzten Jahren zu einer Fußgängerzone umfunktioniert. Deshalb haben sich hier auch viele Geschäfte angesiedelt, in denen man Lebensmittel und andere Produkte für den täglichen Bedarf finden kann.

Finca


Übernachtung ab 180,00 EUR
Finca Inca
Tennis, Reiten in der
Nähe, Golf 20 Km
Im Wohnzimmer
Klimaanlage
für 6 Personen

Finca


Übernachtung ab 155,00 EUR
Finca mit
Tennisplatz bei
Inca
Internet vorhanden
für 8 Personen

Finca


Übernachtung ab 140,00 EUR
Finca mit Pool
bei Inca
Reiten, Tennis 3 Km
Hunde erlaubt
für 4 Personen

Landhaus


Übernachtung ab 245,00 EUR
Landhaus bei Inca
mit Pool,
Klimaanlage,
Heizung,
Internet,
Bars 1 Km
Tennis 7 Km
Golf 20 Km
Strand 24 Km
für 8 Personen

Finca


Übernachtung ab 189,00 EUR
Finca Inca
uneinsehbar,
Klimaanlage,
Pool, grosser
Garten,
Internet,
für 8 Personen


Wer sich an der Innenstadt mit den schönen historischen Gebäuden, dem Dominikanerkloster, dem Wachsfigurenkabinett Museo de sera und der barocken Pfarrkirche Santa Maria la Major satt gesehen hat, kann einen Ausflug in eine der umliegenden Städte unternehmen. Denn Inca besitzt eine ziemlich gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Etwa alle halbe Stunde fahren Züge in das 35 km entfernte Palma. Touristen haben aber auch die Möglichkeit, Landschaft und Sehenswürdigkeiten anderer Teile von Mallorca zu erkunden und zum Beispiel einen Ausflug nach Manacor oder Sa Pobla zu unternehmen. Neben dem Zug sind Busse ebenfalls ein beliebtes Fortbewegungsmittel.

Jeweils am zweiten Donnerstag im November kann man in Inca ein Stückchen Kultur hautnah erfahren. Dann findet nämlich die Landwirtschaftsmesse "Fira Dijous Bo" (zu Deutsch: "Fetter Donnerstag") statt. Mehr als 100.000 Besucher wollen sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Auch kulinarische Genüsse kommen in Inca nicht zu kurz. Die Stadt ist von vielen urigen Celler-Restaurants geprägt. Die Kellerlokale bieten landestypische mallorquinische Spezialitäten und Weine aus der Region an. Im Umland von Inca lassen sich außerdem viele Lederwarengeschäfte finden. Dort kann man Jacken, Schuhe, Taschen und Geldbörsen aus Leder entweder für sich selbst oder als Mitbringsel kaufen. Die meisten der Geschäfte öffnen gegen 9 Uhr.