Porto Cristo - Historische Altstadt und schöne Strände


Die im Osten von Mallorca zu findende Stadt Porto Cristo liegt besonders malerisch an einer natürlichen Hafenbucht und zieht Jahr für Jahr viele Touristen an. Der Hafen von Porto Cristo bietet Urlaubern alles, was deren Herz begehrt - angefangen von Restaurants mit kulinarischen Highlights, über Sandstrände bis hin zur historischen Altstadt. Jeden Sonntagvormittag findet am Passeig de la Sirena der Wochenmarkt statt, der kulinarischen Spezialitäten der Umgebung zu bieten hat. Doch nicht nur Porto Cristo übt auf Touristen eine besondere Anziehungskraft aus. Auch ein Ausflug in die Ortschaften in unmittelbarer Nähe bietet sich an, wofür nicht zuletzt die guten Busanbindungen sorgen. So lassen sich in der Umgebung von Porto Cristo viele Höhlen, wie die Coves del Drac und die Coves dels Hams, finden. Diese sind täglich für Touristen geöffnet. Nicht weit von Porto Cristo befinden sich auch die Buchten Cala Mendia und Cala Anguila, wo sich das Leben genießen lässt - zum Beispiel bei einem romantischen Sonnenuntergang.

Finca


Übernachtung ab 150,00 EUR
Finca Porto Cristo
Ruhe u. Privatsphäre
Pool mit
Aussendusche
für 6 Personen

Apartment


Übernachtung ab 130,00 EUR
Apartment
direkt am Meer
Porto Cristo
zum Strand 200m
Tennis Golf 1 Km
für 4 Personen

Ferienwohnung


Übernachtung ab 130,00 EUR
Fewo Porto Cristo
direkt am Meer
100m zum Strand
Tennis 1 Km
Tauchschule 3 Km
für 6 Personen

Finca


Übernachtung ab 155,00 EUR
Finca bei
Porto Cristo ideal
für 2 befreundete
Familien
Pool 10m x 5m
bis 8 Personen

Finca


Übernachtung ab 185,00 EUR
Finca mit
wunderschönem
Anwesen 5000 qm
Pool, Tischtennis,
Heizung, Internet,
Grill,
Restaurant 2 Km,
Tennis 3 Km,
Strand, Reiten 5 Km
für 8 Personen


Alles, was man für seinen Urlaub braucht, kann man im Supermarkt der Kette Eroski finden. Dieser liegt direkt an der Durchgangsstraße kurz vor Ortsende von Porto Cristo in Richtung Cala Millor. Günstige, kleine und gemütliche Restaurants sowie viele Läden und Pensionen lassen sich hinter dem großen Hafen in vielen kleinen Gassen finden. Entdecken Sie doch mal die kulinarischen Genüsse in einem der Restaurants nach einem Spaziergang entlang am romantischen Kanal, der mit vielen kleinen Booten ausgefüllt ist. Tagsüber kann man den Fischern am Hafen von Porto Cristo beim Trocknen der Netze oder beim Entladen ihrer Boote zu schauen. Von hier aus starten auch mehrmals täglich Touristenfähren zur Fischbeobachtung. Ein Erlebnis, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte, ist auch die U-Boot-Fahrt hin zu den Tropfsteinhöhlen. Dort kann man an einer Führung teilnehmen, die etwa 1 km durch die Höhlen und an einem großen unterirdischen See vorbeiführt. Als Highlight spielt eine Kapelle auf dem See klassische Musik.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Porto Cristo ist die Kirche Església Mare de Déu del Carme, die der Schutzherrin der Fischer und Seefahrer geweiht ist. In die malerische Landschaft fügt sich der 1577 erbaute Signal- und Wachturm Torre del Serral dels Falcons ein. Die Besichtigung dieses Wahrzeichens von Porto Cristo ist für Touristen kostenlos. Gegenüber dem Yachthafen befindet sich auch der knapp 310 m lange Strand von Porto Cristo, der 2006 die "Blaue Flagge" für ausgezeichnete Wasserqualität erhalten hat.

Wenn es sich einrichten lässt, sollte man Porto Cristo am besten Mitte Januar oder Mitte Juli aufsuchen. Denn am 16. und 17. Januar jeden Jahres findet in Porto Cristo das Sant Antoni Fest statt. Das bunte Treiben beginnt mit der Feuer-Nacht und dem Tanz der Teufel. Am 16. Juli hingegen feiert man das Fest der Patronen der Fischer Mare de Déu del Carme. Zu diesem Anlass gibt es aber nicht nur ein Feuerwerk, sondern auch einen nächtlichen Markt an der Promenade. Außerdem kann jeden Dienstag in Porto Cristo der Wochenmarkt besucht werden.