Sa Calobra - Postkarten Panorama erleben


Mallorca erleben und das spanische Flair genießen - wo ginge dies besser als in Sa Calobra? Das kleine Dorf befindet sich an der Nordwestküste der Urlaubsinsel und beeindruckt vor allem durch das malerische Panorama. Touristen haben vielfältigste Möglichkeiten, Sa Calobra kennen zu lernen. Zum Beispiel über die "Große Inselrundfahrt", die von vielen Reisebüros angeboten wird. Aber Sa Calobra kann man nicht nur mit dem Schiff erreichen. Mit dem Auto erlebt man bereits auf dem Weg in das kleine Örtchen eine erlebnisreiche Tour. Die sehr serpentinreiche Straße führt über einen 700 Meter hohen Pass, was vielen Touristen bereits bei der Anfahrt die Möglichkeit bietet, schöne Urlaubsfotos zu schießen.

In vielerlei Hinsicht ist Sa Calobra ein besonderes Reiseziel. Direkt zu Beginn der Ortschaft findet man die Platja de sa Calobra, wo die vielen Ausflugsschiffe anlegen. Wer möchte, kann sich von der langen Anreise erstmal in einem der Restaurants mit kulinarischen Highlights erholen. Anschließend kann man den steinigen Strand von Sa Calobra besuchen, bevor man nach rund 500 Metern auf den Torrent de Pareis, einen Sturzbach, der einen kilometerlangen Canyon in das Tramuntana-Gebirge geschnitten hat, trifft.

Sa Calobra ist vor allem als Ausflugsstraße bekannt. Die verborgene Ortschaft besteht lediglich aus einigen bunten Häusern, der gleichnamigen Bucht und den zerklüfteten Ausläufern des Puig Major. Deshalb ist Sa Calobra vor allem für Touristen interessant, die sich ansehen möchten, zur Erschaffung welch atemberaubender Landschaftskulissen die Natur fähig ist. Allerdings sollte man nicht denken, dass Sa Calobra keine touristische Bedeutung hat. An manchen Tagen wird das Dorf regelrecht überflutet. Bis zu 34.000 Besucher wollen den schönen Ausblick und die Schönheit der Naturlandschaft genießen oder die schattigen Plätze am gleichnamigen Strand nutzen, um sich von der verwöhnenden Sonne zu erholen.